Warenkorb

Ein pflegeleichter Begleiter: Merino Sportbekleidung

Waschtipps für Merino Shirts von SCROC

Pflegetipps für Merino Sportbekleidung & Merino Shirts

Nach einer langen Wanderung bist du endlich am Gipfel angekommen. Ein sonniger Nachmittag, du genießt die Aussicht ins Tal. Die Anstrengung des Aufstiegs hat dich ins Schwitzen gebracht. Dein Merino Shirt trocknet in der Sonne während du deine Gipfeljause genießt. Zum Abstieg bist du wieder gestärkt und dein Shirt ist trocken.

Merinowolle – stinken gibt´s nicht

Egal bei welchen sportlichen Erlebnisse dich dein Merino Shirt begleitet – du kannst dich darauf verlassen, dass die Naturfaser geruchsneutral bleibt. Schweiß, der längere Zeit auf der Haut verbleibt, verursacht Körpergeruch. Durch Bakterien, die sich in dieser warmen, feuchten Umgebung vermehren.

Merinofasern absorbieren Feuchtigkeit und diese sauren, basischen und schwefelhaltigen Geruchsmoleküle – schließen sie ein bis sie durch Waschen wieder entfernt werden. Mit unseren einfachen Pflegetipps bleibt dein Merino Shirt weich und schön – so hast du lange Freude damit!

Funktionsbekleidung aus Merinowolle kann man mehrere Tage tragen, aber ohne unangenehm nach Schweiß zu riechen. SCROC Produkte einfach an die frische Luft hängen, so erfrischst du die Fasern, entfernst Gerüche und Knitterfalten.

Wäscheständer mit Merino Shirts von SCROC
Wasch und Pflegetipps Merino Shirts von SCROC

…wenn du dein Merinoprodukt nicht mehr riechen kannst: Ab in die Waschmaschine!

Selbst die beste Merino Sportbekleidung sollte mal in die Wäsche. Denn dadurch werden die oben erwähnten Geruchsmoleküle wieder entfernt. Aber keine Sorge: Merinowolle ist ein einfacher und pflegeleichter Wegbegleiter! Hier die wichtigsten Pflegetipps zusammengefasst:

  • Fein auf der Haut, fein in der Waschmaschine: SCROC Merino Sportbekleidung immer auf Fein- oder Wollwaschgang, mit flüssigem Waschmittel bei 30 Grad waschen.
  • In bester Gesellschaft: Nur Kleidungsstücke in ähnlichen Farben miteinander waschen. Die Farben erhalten so ihre Strahlkraft.
  • Die inneren Werte zählen: Bedruckte Merino Shirts mit der Außenseite nach innen waschen, so bleibt der Aufdruck dauerhaft schön. Reißverschlüsse schließen.
  • Natürlich ist´s am besten: Ein Flüssigwaschmittel (Fein- oder Wollwaschmittel) reicht völlig aus, verzichte bei Merinowäsche auf Bleichmittel und Weichspüler.
  • Raus an die frische Luft: Merinowolle trocknet besonders schnell, du kannst auf den Trockner verzichten. Lass deine Lieblingsstücke lieber auf der Leine in der frischen Luft baumeln!
  • Bügelfrei: Werden die Merino Shirts auf der Leine bzw. am Wäscheständer getrocknet, ist normalerweise kein Bügeln mehr nötig. Wer bügeln liebt, kann diese Fleißaufgabe natürlich machen, bitte aber nie über Aufdrucke und Etiketten bügeln.
  • Kein Fussel: Fusselbildung, auch bekannt unter Pilling, kommt bei kurzfaserigen Stoffen wie Merino und allen anderen Naturfasern vor. Dabei arbeiten sich kürzere Fasern an die Oberfläche des Stoffes und verfilzen dort knötchenartig. Um diese Knötchenbildung zu vermeiden, solltest du die Produkte nach etwa dreimaligem Tragen waschen. Dies ist nur eine Faustregel und muss/kann natürlich nicht immer eingehalten werden.
  • Kleine Schönheitsfehler gehören dazu: Vermeide starke Reibungen mit Gurten oder rauen Materialen wie Klettverschlüssen oder ähnlichem. Da unsere Produkte aber für Outdoor und Sport gemacht sind, werden sich Abnutzungen nicht ganz vermeiden lassen. Sie beeinträchtigt die großartige Funktion der SCROC Produkte aber in keiner Weise.

Neben allen Pflegetipps, ein wichtiger Hinweis zum Schluss

Merino hin oder her. Wer im Merino Shirt steckt, duftet nach sportlichen Abenteuern meistens nicht mehr nach Rosen und Veilchen. Also nichts wie ab unter die Dusche! 😉