Willkommen auf der neuen SCROC Website! Schön, dass du da bist.

Warenkorb

Begib dich auf die Reise deiner SCROC Sportbekleidung

Produktion der Merino Shirts von SCROC
Ohne Transparenz
ist Nachhaltigkeit
nur ein Wort.

Nachhaltigkeit – ein Wort, das momentan in aller Munde ist und sich viele Unternehmen auf die Fahnen schreiben. Für SCROC ist Nachhaltigkeit eng mit absoluter Transparenz und Ehrlichkeit verbunden – fernab des Gütesiegel-Dschungels und jeglicher Greenwashing-Kampagnen. Daher freut es uns als einer der ersten Partner mit know your stuff (kys) ab Mitte April in die Pilotphase einer neuen Ära der Transparenz in der Bekleidungsbranche zu gehen. Sieh dir die Reise deiner SCROC Produkte an.

Know Your Stuff transparente Rückverfolgung der Produktionskette SCROC

Das ist know your stuff

Dir liegt die Herkunft deiner Bekleidung am Herzen, hast aber gleichzeitig das Gefühl, dass die Produktion deiner Kleidung eine richtige Blackbox ist? Sich über Produktionsbedingungen und -standorte zu informieren ist zwar möglich, doch oftmals sehr aufwändig, unübersichtlich und intransparent. Auch bei Gütesiegeln bleibt immer der fahle Beigeschmack, ob diese wirklich halten, was sie versprechen.

 

Daher sind wir einen Schritt weitergegangen. Ab sofort werden schrittweise unsere Merino Produkte mit Labels von know your stuff erweitert. Diese Labels lassen dich eintauchen in das Reisetagebuch deiner SCROC Sportbekleidung.

Wie lässt sich die Reise deiner Merino Produkte nachvollziehen?

SCROC bietet mit kys einen unkomplizierten und direkten Zugang zu den wichtigen Informationen hinter deinem Produkt:

1 . Scanne den QR-Code an deinem neuen SCROC Merino Shirt.

Entweder deine Kamera erkennt direkt QR-Codes oder du scannst mit Hilfe einer kostenlosen App für QR-Code-Scanner.

2. Geh mit deinem Merino Shirt auf Entdeckungsreise!

Mach dir dein eigenes Bild über Produktionsbedingungen und Nachhaltigkeit. Erfahre mehr über die Menschen und Geschichten hinter deiner Kleidung und informiere dich über die Entstehungsgeschichte deines Produkts:
– Von welcher Farm stammt die Merinowolle meines Merino Shirts?
– Wo und wie wurde die Faser zum Garn gesponnen?
– Wo wird mein Garn zu Stoff gestrickt? Wie wird der Stoff gefärbt und veredelt?
– Wo wird der Stoff zum Merino Shirt? Geschickte Hände und moderne Maschinen bringen Logos an, nähen Ärmel an Korpusse und finalisieren dein Merino Shirt.

3. Trage deine Kleidung mit gutem Gewissen und Stolz!

Du kennst nun die Reise, Menschen und Geschichten hinter deiner SCROC Bekleidung. Trage sie mit gutem Gewissen und schreib die Geschichte weiter.

Korrekte Information der Produktionsschritte

Wie kann ich sicher sein, dass die Angaben zur Reise und Entstehungsgeschichte meines Kleidungsstückes korrekt sind?

Jede Information in kys ist durch den jeweiligen Partner in der Produktionskette geprüft und muss manuell freigegeben werden. Ein Beispiel: SCROC hinterlegt, dass die Merinowolle des sMerino 155 Shirt Teo w von der australischen Farm Montacute kommt. Diese Information geht direkt an die Farm, welche auch in kys eingebunden ist. Der Farmer bestätigt die Korrektheit der Information. Erst wenn alle Produktionsschritte korrekt hinterlegt und bestätigt sind, wird der QR-Code für diese Charge des Kleidungsstückes erstellt.

Transparenz auf höchstem Niveau

Auch wenn es für uns als Unternehmen Mehraufwand bedeutet, sind wir davon überzeugt, dass diese Form der Transparenz ein großer Schritt für die Zukunft der Bekleidungsbranche ist. Ab sofort starten wir in die Pilotphase und freuen uns über Rückmeldungen von euch via E-MailSocial Media oder persönlich im Shop.

Wir wollen Bewusstsein unter den KonsumentInnen schaffen und eine neue Ära der Nachhaltigkeit einläuten. Unser Ziel ist, dass Nachhaltigkeit mehr als nur ein Wort oder eine Kampagne bedeutet. Wir sind uns sicher: Ehrlichkeit bringt uns nachhaltig weiter.