Sommer, Sonne, Sonnenschein... Genieß den Sommer mit Merino Shirts von SCROC!

Warenkorb

Sport in der Übergangszeit: Wie kleide ich mich richtig?

Merino Sportbekleidung in der Übergangszeit SCROC

Wie sieht die optimale Sportbekleidung in der Übergangszeit aus?

Die Tage werden kühler, die Sonne verliert an Kraft, die Blätter färben sich langsam bunt – der Herbst zieht ins Lande. In der Übergangszeit ist die Wahl der richtigen Sportbekleidung besonders wichtig, denn wir wollen bei Outdoor-Aktivitäten weder frieren noch unangenehm schwitzen. Wie sieht also das optimale Herbst-Outfit für Sportler aus?

Die perfekte Trainingsbekleidung sollte

  • atmungsaktiv und gleichzeitig wärmeisolierend sein,
  • Schweiß gut aufnehmen und rasch wieder abgeben können,
  • wasser- und windabweisend und
  • pflegeleicht sein.

Die Lösung: Der Zwiebellook

Beim Sport in der Übergangszeit hat sich der Zwiebellook bewährt. Die Tagestemperaturen sind nicht mehr so hoch wie im Sommer, während der Aktivität kommst du aber trotzdem ins Schwitzen. Ist die Sonne weg, sinken die Temperaturen rasch und ohne Jacke und Stirnband wird es zu kühl.

Daher am besten mit mehreren Schichten in das Workout starten. Egal ob wandern, klettern, laufen oder spazieren gehen, zu Beginn der Tätigkeit ist dein Körper noch nicht auf Betriebstemperatur und braucht eine wärmende Schicht als Unterstützung – bis du in Schwung kommst, können nach und nach Schichten “ausgepackt” werden.

Vom First Layer zur wind- & wasserabweisenden Jacke: Wie baue ich das Zwiebelschalenprinzip auf?

Richtige Sportbekleidung im Herbst mit Merinowolle SCROC

1. Die erste Schicht – Mit Merinowolle Natur auf der Haut

Bei Shirts und Hosen, die du direkt auf der Haut trägst, solltest du Naturfasern wählen – am besten Merinowolle. Warum? Merinowolle ist geruchsneutralisierend, atmungsaktiv, natürlich und reizt deine Haut nicht.

Wir von SCROC empfehlen dir als First Layer unsere sMerino-Shirts Damen beziehungsweise Herren. Hast du dir in den Sommermonaten ein Shirt aus der sCool Damenkollektion oder Herrenkollektion gekauft, kannst du dieses genauso als erste Schicht auf der Haut tragen.

Je nach Sportart reicht entweder eine wind- und wasserabweisende Hose, die leicht wärmt – hier ist unsere sWooltec Merino Hose Tero die richtige Wahl. Willst du es unten rum etwas wärmer haben, einfach die lange Merino Unterhose Suro für Damen und Herren als wollig warme Zwischenschicht anziehen. Die Merino Skiunterwäsche Suro gibt es auch in einer etwas kürzeren Form für Damen und Herren.

2. Die zweite Schicht – lange Ärmel und feine Merinowolle

Die kurzen Ärmel der ersten Schicht werden schnell zu kalt. Wenn eine Pause ansteht, dann solltest du unbedingt ein langarm Merino Shirt einpacken. Je nach Vorliebe kannst du hier zwischen klassischem Rundhals oder Stehkragen mit Zipp wählen – zu den Merino Shirts langarm Damen, zu den Merino Shirts langarm Herren. Ein hoher Kragen mit Zipp sorgt besonders bei wechselnden Wetterverhältnissen oder unterschiedlichen Anstrengungsgraden für ein ausgeglichenes Wärme-Kälte-Verhältnis.

3. Die dritte Schicht – wind- und wasserabweisend für jede Wetterlage

Besonders bei Bergtouren sollte im Herbst eine wind- und wasserabweisende Jacke nicht vergessen werden. Das Wetter kann schnell umschlagen, möglicherweise weht ein kalter Wind rund um den Gipfel. Die sWooltec Merino Jacke Vivo Damen und Herren ist im Rucksack leicht zu tragen, zudem schützt sie vor Wind und hält dich warm.

Stirnband Diademo aus Merinowolle SCROC

Schlaues Köpfchen

Achtung: unbedingt auch an eine Kopfbedeckung im Herbst denken! Der Nackenwärmer Nuko aus Merinowolle ist ein wahrer Allrounder und kann als Stirnband, Haube, Gesichtsschutz und natürlich Nackenwärmer verwendet werden. Wer es gerne etwas wärmer am Kopf mag, der sollte unsere Merino Mütze Capo aufsetzten.

Wer nur seine Ohren vor Wind schützen will, sollte auf das weiche, dünne Stirnband Diademo aus Merinowolle zurückgreifen. Das Stirnband ist in vielen Farben erhältlich und passt somit immer perfekt zum Outfit!

Je nach Sportart und Wetterlage bist du mit diesen Schichten optimal für den Herbst gekleidet. Bei Touren in den Bergen lieber etwas mehr Bekleidung einpacken, bei Laufeinheiten, wo du mehr schwitzt und schneller wieder zuhause bist, kann selbstverständlich auf das Wesentliche reduziert werden.

Die perfekte Sportbekleidung für die Übergangszeit findest du in unserem Shop. Viel Spaß beim Training im Herbst!

…und nicht vergessen: Man ist niemals zu alt, um im Herbst wild durch einen Laubhaufen zu laufen.